◄◄ Start

Sehende Augen

►►  Augenblicke



Wähle das Leben, damit du lebst.

5.Mose 30,19

Sucht den HERRN, so werdet ihr leben!

Amos 5,6a


Liebe

Besucherin,

lieber  Besucher,

 

als  sehende  Augen

im    Sinne     dieser

Internetpräsenz sind

(zunächst  & alleine)

Gottes  alles   durch-

dringende Augen zu verstehen.  Nur wer sich im Licht dieser Augen selbst kennen lernt, ist in der Lage, in geistlicher Weise „Sehende Augen“  als  Geschenk   Gottes  zu  erhalten.   Erst   danach vermag der Mensch die  ewig  gültige  Wahrheit  Gottes  zu   erkennen.

Diese   heißt   alleine:

JESUS   CHRISTUS! 

ER, der Sohn Gottes,

der sich selbst u. den

Vater in der Bibel  ge-

offenbart  hat, ist  das

von   Gott   bestätigte

LICHT   DER    WELT

sowie     DER    WEG,

einzige     WAHRHEIT 

und     DAS    LEBEN.

╚═════════════╝


Diese  Internetpräsenz  möchte  in  erster  Linie  durch  ausgewählte Bibelworte,  eigene  Bildkarten, eigene Gedichte und Lieder Hilfe und Hinweis sein, E W I G E S   L E B E N in

der Gemeinschaft mit Gott zu  erfahren sowie dem  ewigen Tod in Gottesferne zu entgehen. Darüber hinaus sollen Bilder u. Gedichte, ohne jeglichen Anspruch auf Professionalität, den Eindruck von Ruhe, Frieden, Freiheit,  Schönheit und Ordnung vermitteln sowie Blicke und Gedanken zu Gottes guter  Schöpfung  lenken  und  weiter  über Raum und Zeit hinaus zu

Gottes Ewigkeit. Dazu wünscht Ihnen der Betreiber dieser Website Gottes  Segen,  auch durch "Sehende Augen"!

 


 

 

 


Das

 hörende Ohr und das

 sehende Auge,

 der HERR hat sie alle

 beide gemacht.

 Sprüche 20,12



Schau her und erhöre mich, o HERR, mein Gott! Erleuchte meine Augen,
daß ich nicht in den Todesschlaf versinke!
Psalm 13,4

Öffne mir die Augen, damit ich sehe die Wunder in deinem Gesetz!

Ps. 119, 18


Zu dir erhebe ich meine Augen, der du im Himmel thronst.

Psalm 123, 1
 

"Der die Augen schuf, kann sie auch öffnen, und wenn er es tut, ist es zu seiner Ehre. Wie oft sind

die Augen des Verstandes von moralischer Finsternis umgeben!   Und wer  könnte dieses traurige  Ergebnis des Sündenfalls beheben als nur der allmächtige  Gott?   Und dieses Wunder der Gnade

hat er myriadenfach vollbracht, ...."

Charles H. Spurgeon